Mitgliedschaft.

Gemeinsam (neue) Perspektiven öffnen und ein Leben lang profitieren.

Wofür stehen wir?

Die Mitgliedschafft in unserem Corps ist ganz automatisch mit vielen Möglichkeiten für Deine persönliche Entwicklung verbunden. Der Austausch mit älteren Semestern und den "Alten Herren" bietet wertvolle Einsichten und Perspektiven. Im Alltag und im tagtäglichen Zusammenleben im Corps können die eigenen Talente im Zuge von organisatorischen Aufgaben unter Beweis gestellt und trainiert werden. Aber auch die Vertiefung und Schärfung der Sozialkompetenz ist uns wichtig. Dabei sind wir politisch, religiös, kulturell und sozial unabhängig, was sich in der Mannigfaltigkeit unserer Mitglieder widerspiegelt. Die Grundlage unseres Corps sind dabei Freundschaft, innige Bruderliebe, Eintracht, tätiger Beistand und gegenseitige Unterstützung in allen Lagen des Lebens.

Mitgliedschaft.

Was Dich erwartet

Wer sich entscheidet, unserem Lebensbund beizutreten, ist in der Regel vier Semester aktiv. Die ersten zwei Semester hat man den Status eines Anwärters inne und wird in die Gepflogenheiten des Corps eingeführt. Nach endgültiger Prüfung der Aufnahme (Reception), übernimmt man in den darauf folgenden beiden Semestern wichtige Aufgaben im Corps, wie z.B. in der Vorbereitung und Durchführung von gesellschaftlichen Veranstaltungen, bei Rhetorik-Seminaren oder wissenschaftlichen Vorträgen. Auch das akademische Fechten ist Teil der Aktivität. Wir legen besonderen Wert auf ein ambitioniertes Studium, aber auch auf das Feiern bei fröhnlichen Festen gehört dazu.

Prüfung und Aufnahme

Wir Münchner Schwaben können und wollen nicht alle, die an uns herantreten, aufnehmen. In einem gegenseitigen Kennenlernprozess prüfen beide Seiten, ob Vorstellungen und Ansprüche übereinstimmen. Wie in einer großen Familie funktioniert dies nur über Vertrauen. Daher sind elementare Voraussetzungskriterien für die Aufnahme in das Corps wichtig:

  • die Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem,
  • der Respekt gegenüber Anderen und
  • der Anspruch, über sich selbst hinaus wachsen zu wollen.

Die Entscheidung über die Aufnahme machen wir uns nicht leicht - immerhin soll über eine lebenslange Bindung entschieden werden.